start
Home
Aktuell
Veranstaltungen Termine
Team
Kinderwunsch
Links
Kontakt
 

Um sich den Kinderwunsch zu erfüllen, gibt es für gleichgeschlechtliche Paare verschiedene Möglichkeiten.

Lesbische Paare versuchen es zum Beispiel durch heterologe Insemination, was in Deutschland relativ schwierig ist, da Lesben auch in eingetragenen Lebenspartnerschaften vor dem Gesetz als ledig gelten. Somit haben sie keinen Rechtsanspruch auf den Zugang zu einer deutschen Samenbank.

Daneben gibt es natürlich die Möglichkeit der Adoption oder Pflegschaft. In Deutschland dürfen Lesben und Schwule nur als Einzelpersonen ein Kind adoptieren. Wenn sich ein gleichgeschlechtliches Paar gemeinsam um das Wohl eines Kindes bemühen möchte, wird die Partnerschaft in diesem Fall nur ansatzweise anerkannt. Das bedeutet, dass heterosexuelle Paare beim Auswahl- oder Prüfverfahren auf dem Jugendamt immer die besseren Karten haben, da sie als Paar ein Kind doppelt absichern können.

Besser stehen die Chancen für gleichgeschlechtliche Paare bei einer Pflegschaft. Hierfür können gleichgeschlechtliche Paare sich gemeinsam bewerben. Hinzu kommt, dass die Zahl der Pflegeelternbewerber im Vergleich zu den Kindern, für die eine neue Familie gesucht wird, deutlich geringer ist als bei einer Adoption.